[ Antworten ]  [ Forum ]  [ Neue Beiträge ]

Re: apropos spekulation, quote basel meister

geschrieben von Mark  am 07.12.2017 um 08:39:01 - als Antwort auf: Re: apropos spekulation, quote basel meister von Berger
[i][i][i][i][i][i]was war die höchste quote, die jemand diesen herbst gesehen hat? letzte woche bei interwetten YB und Basel gleichauf bei 1.85, jetzt Basel schon wieder deutlich favorit[/i]

YB hatte vor diesem Wochenende 1.90 und Basel 1.95 bei Betway. War wohl 2009 das letzte Mal wo YB zuletzt vor Basel war quotenmässig.[/i]

hesch zuegschlage? ;)[/i]

Nee, man will ja keine Kohle verprassen und du? Basel ist ja nicht sehr in Form, glückliches Weiterkommen in der einfachen Champions League Gruppe und paar hohe Siege gegen inferiore Gegner. Wenn die mal gegen Thun spielen dann sieht es wieder anders aus.[/i]

bin mir bereits jetzt reuig hab ich bei 1.85 nicht investiert /ironie aus[/i]

Evtl. ergibt sich ja im Frühling noch was, wenn Basel den Kopf nur in der Champions League hat oder so (Wunschdenken meinerseits, die Realität wird wohl leider anders aussehen).[/i]

Setzt Du bei der Karma-Bitch ganz bewusst auf Mitleid?


Nee, es gibt keinen richtigen Weg und Schicksale sind nicht beeinflussbar. Ist ja das Gegenteil von Karma-Schleimen sondern der Griff nach dem Strohhalm, wann/womit Basel evtl. doch noch Probleme bekommen könnte, von denen wir profitieren könnten.
Eher einfach mal die Realität betrachten und feststellen, dass Basel im Moment besser in Form ist und auch das bessere Kader hat als wir. Ich denke dass wir alle einmal mehr die Illusion/Hoffnung hatten, dass Basel den schlechten Start über längere Zeit nicht wegstecken kann. Dies war absolut berechtigt, denn Basel hat mit dem Führungswechsel und der Strategie der neuen Bescheidenheit wirklich zu Beginn sehr verunsichert gewirkt und ist ein grosses Risiko eingegangen. Hat man ja bei den Medien, FCB-Fans etc. gespürt, die hatten (oder haben sogar momentan noch) nicht nur Respekt vor uns, sondern sogar Angst. Kennt man ja sonst auch nicht von denen. Aber schlussendlich zeigt es die Absurdität dieser Zweiklassengesellschaft auf: Basel wollte absichtlich nicht davonziehen und die Meisterschaft ausgeglichener gestalten, das können sich nicht mal die Bayern erlauben.
YB macht es ja eigentlich gut von der Strategie her, sie kommentieren keine Punkte-Vorsprungs-Szenarien sondern schauen nur auf sich und gehen nicht auf negative BZ-Scheisse etc. ein. Ziemlich schwierig, wenn z.B. 20 Minuten nach einem Viertelfinalsieg gegen St. Gallen „YB auf Double-Kurs“ und solchen Bullshit schreibt. Bleibt nur zu hoffen, dass sich die Spieler wieder auf den Kampf besinnen, denn mit 75% Einsatz werden wir mehr als nur ein Thun-Desaster haben… Schlussendlich können wir insgesamt mehr als zufrieden mit der Situation sein wie gearbeitet wird und auch auf dem Platz überzeugten wir zumeist. Alles andere ist nicht in unseren Händen.


Antworten zu diesem Beitrag:
Re: apropos spekulation, quote basel meister - nickenen - 07.12.2017 08:50:18
    Re: apropos spekulation, quote basel meister - LJ - 07.12.2017 09:09:29
        Re: apropos spekulation, quote basel meister - nickenen - 07.12.2017 09:21:08
            Re: apropos spekulation, quote basel meister - gooner - 07.12.2017 11:03:34

[ Antworten ]  [ Forum ]  [ Neue Beiträge ]